Tomatenmarmelade

Am 10. Mai ist Muttertag. Wer seiner Mama nicht nur Blumen, Pralinen oder Parfum schenken möchte, kann sie auch mit etwas Selbstgemachtem überraschen. Zum Beispiel mit einer fruchtigen, leckeren Tomatenmarmelade, in der ganz viel Liebe steckt. Der feuerrote Aufstrich schmeckt natürlich hervorragend zu Buletten. Besonders gut passt er aber auch zu Ziegenkäse, gegrilltem Fleisch oder Fisch oder man streicht ihn einfach auf's Brot...

Für die Tomatenmarmelade braucht ihr:


1 Kilo Cherry- oder Datteltomaten

500 g 2:1 Gelierzucker

2 TL frischer gehackter Thymian

2 TL frischer gehackter Rosmarin

Je 1 TL Zitronesaft und abgeriebene Zitronenschale

1/4 TL Salz

1 Vanilleschote


Und so geht's:


Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und dann vierteln. In einen Topf geben und mit dem Zucker sowie den Kräutern vermengen. Dann mit einem Messer das Mark der Vanilleschote herauskratzen und zu der Mischung geben. Nun müsst ihr alles ca. 4-5 Minuten (je nach Anleitung auf dem Gelierzucker) köcheln lassen. Dann die noch heiße Marmelade in saubere Gläser abfüllen. Damit sich ein Vakuum bildet, zuerst die Gläser auf den Kopf stellen und nach einigen Minuten umdrehen. 


Tipp: Um sicher zu gehen, dass die Marmelade fest wird, macht ihr vorher eine Gelierprobe. Dazu kurz vor Ende der Kochzeit etwas von der heißen Marmelade auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Wenn sie fest wird, ist alles in Ordnung. Ansonsten die Marmelade 1-2 Minuten weiter köcheln lassen. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sanne (Sonntag, 14 Juni 2015 12:31)

    Total lecker! Danke für das Rezept :-)

  • #2

    Henriette Bulette (Dienstag, 16 Juni 2015 18:55)

    Hallo Sanne! Sehr gerne. Freut mich, dass es dir geschmeckt hat :-)